24/7 Gebet 2017-10-08T19:07:49+00:00

24/7 Gebet

Über das 24/7 Gebet

Ein Meeting folgt dem nächsten. In einer Welt, die immer mehr Stress und Chaos schafft, entstand der Wunsch nach Kontinuität im Gebet. Was mit einzelnen, persönlichen Gebeten und Gesprächen quer durch Vorarlberg begann, fand am 24.07.2017 im Salvatorkolleg in Lochau-Hörbranz seinen Anfang. Das Gebet verbindet Menschen mit Gott sowie Menschen mit Menschen und ist der Schlüssel zur positiven Veränderung unserer Gesellschaft.

„Lasst euch durch nichts vom Gebet abbringen;
vor allem hört nie auf, Gott für alles zu danken,
was er euch geschenkt hat.“
– Kol 4,2

„Ora et labora“ – Bete und arbeite! ist die Formel, die das Joel Team beim Aufbau des 24/7 Gebets auf der Suche nach Gott antreibt. Das Gebet ist die Grundlage für all unser Tun, um Menschen mit Gott bekannt zumachen. Mach mit beim 24/7 Gebet und trage dich im Gebetskalender ein oder melde dich bei team (a) joelmovement.com, wenn du Vorschläge, Ideen und Fragen hast! Wir freuen uns auf dich.

 Christian & Elisabeth und das Joel Movement Team

Zum Gebetskalender

Warum gibt es das 24/7 Gebet?

  • Wir glauben, dass Gebet Großes bewirkt. Gott lädt uns ein, IHM im Gebet nahe zu sein, IHN anzubeten, in SEINER Gegenwart zu sein.
  • An vielen Orten weltweit entstanden (und entstehen) Orte, an denen 24 Stunden rund um die Uhr, 7 Tage die Woche (daher: 24/7-Gebet) gebetet wird – und das Woche für Woche: einfach, weil Gott es wert ist, angebetet zu werden.
  • Wir wollen im Gebet Gottes Willen suchen und erbitten, und zwar insbesondere für
    • die (derzeit noch ungewisse) Zukunft des Salvatorkollegs in Hörbranz
    • für die Patres, Brüder und Laien
    • die Kurse, Seminare und geistlichen Angebote im Haus
    • die Gruppen, die bereits jetzt Heimat im Haus gefunden haben
    • KISI-Vorarlberg, da die KISI-Base ebenfalls im Salvatorkolleg ist
    • alle Menschen, die im Salvatorkolleg ein- und ausgehen
    • für die ganze Region (Bodenseeraum; Diözese Feldkirch; Vorarlberg)
    • die 4 Bodenseeländer D-A-CH-FL
    • die Einheit der Christenheit
    • und natürlich für deine ganz persönlichen Anliegen!

Wo findet das 24/7 Gebet statt?

In der Kapelle (über der Sakristei) hinter der Kirche des Salvatorkollegs

Anreise per Bahn
Mit dem Zug bis zur Haltestelle Lochau-Hörbranz, anschließend ca. 5 Minuten Gehweg.

Anreise mit dem Auto
Autobahn A14, Ausfahrt Hörbranz. Parkplätze sind im Innenhof des Klosters vorhanden.

Landkarte
Salvatorianerkloster
Lochauer Str. 107
6912 Lochau-Hörbranz

IN GOOGLE MAPS ÖFFNEN

Wer kann am 24/7 Gebet teilnehmen?

  • Jeder, der die Nähe des Herrn sucht
  • Jede, die die Liebe Gottes empfangen will
  • Jeder, der ein Herz für das Gebet hat
  • Jede, die als Fürbitterin eintreten will
  • alleine, zu zweit oder mit der ganzen Gruppe
  • alle Geschwister, die Jesus lieben, sind herzlich eingeladen – ganz egal ob du katholischer, evangelischer, orthodoxer oder freikirchlicher Christ bist.

Wann findet das 24/7 Gebet statt?

  • Am Liebsten rund um die Uhr. Wir orientieren uns vorerst an den Öffnungszeiten des Hauses, also ab 6.30 Uhr bis 22.00 Uhr (wenn die Haustüre geöffnet ist).
  • Immer im Stundenrhythmus (nimm dir nach Möglichkeit eine ganze Stunde Zeit)
  • Im Laufe der Zeit wollen wir dann auch irgendwann die Nacht füllen (Hausgäste und Hausbewohner können sich auch schon ab sofort in den Nachtstunden eintragen)
  • In den Nachtstunden (insbesondere jene, die sich „aus der Ferne“ einklinken)

Wie kann gebetet werden?

  • Bete so, wie es dir am Herzen liegt!!!
  • in der Stille, im Schweigen oder aber auch im Lobpreis und im Sprachengebet
  • in der eucharistischen Anbetung vor dem Allerheiligsten
  • mit der Bibel in der Hand, mit dem Stundenbuch oder mit dem Rosenkranz
  • mit der Gitarre (vorhanden), dem Klavier oder … (bring dein Instrument mit) und deiner Stimme
  • im Fürbittgebet und im Dankgebet
  • im Rezitieren der Psalmen oder in der Proklamation des Wortes Gottes

Was musst du tun?

  • Klicke auf folgenden Link: http://gebetshaus_salvatorkolleg.gebetonline.ch
  • und trag dich dann einfach an dem Tag und zu der Stunde ein (auf die betreffende Stunde klicken), in der du beten willst
  • Trag dich bitte mit Vornamen und Familiennamen ein! (auch wenn eine Stunde schon besetzt ist: du kannst dich meistens zusätzlich eintragen!) DANKE!
  • Komm zur ausgewählten Stunde ins Salvatorkolleg und genieße die Gegenwart des Herrn!
  • Wenn du dich im Salvatorkolleg noch nicht auskennst: bitte nimm im Vorfeld vor deinem ersten Besuch Kontakt auf mit Ulrich Schmid oder Tel: 05573-82112-34; er wird dir zeigen, wo die Lichtschalter und der Schlüssel sind, und dich in die Örtlichkeiten einführen.
  • Schicke ein Mail an team@joelmovement.com mit deinem Namen und deiner Mailadresse, damit ich dich regelmäßig über unsere Ideen, Pläne, Gebetsanliegen und Gebetserhörungen informieren kann.

Wichtige Hinweise

  • Über allem die Freiheit – kein „MUSS“, keine Zwänge, keine Pflichten …
  • Lebe als „Kind Gottes“
  • Freu dich an IHM, an Seiner Gegenwart!

Eine Bitte zum Schluss

  • Bitte nur die (rußarmen) Kerzen verwenden, die bereits in der Kapelle sind
  • Der letzte Besucher löscht alle Kerzen und Lichter
  • Die Gitarre (im kleinen Nebenraum) und die Liederbücher bitte sorgsam behandeln
  • Die Sakristei verschließen und den Schlüssel an seinen Platz geben

„Lasst euch durch nichts vom Gebet abbringen;
vor allem hört nie auf, Gott für alles zu danken,
was er euch geschenkt hat.“

– Kol 4,2

Zum Gebetskalender